72h Permakultur Design Kurs

„Permakultur in Gemeinschaft“

Mit Sandra Campe, Achim Ecker, Harald Wedig

PK gemeinsam Balken tragen - mit Banner picTeil I: 19.-26.6.2016 im ZEGG
Teil II: 18.-25.9.2016 im Ökodorf SIEBENLINDEN

Bericht des Kurses in 2014

Ein Permakultur Design Kurs im Kontext zweier lebendiger Gemeinschaften mit gelebter  Vernetzung von Ökologie und Sozialkultur bietet besondere Möglichkeiten:

  • Permakulturelles Denken und Planen von Entwurf bis zur Realisierung sozial-ökologischer Siedlungsprojekte
  • Permakultur-Prinzipien angewendet in vielfältigen, miteinander vernetzten Bereichen – von Sozialkultur über Ökologie und Ökonomie bis zu Weltanschauung

    Gemeinschaftsbildung

    photo: Michael Würfel

  • Soziale Permakultur in Aufbau und Gestaltung von lebendiger Gemeinschaft
  • Permakulturelle Denkweisen als Teil politisch verstandenen Handelns in Gemeinschaften, welche sich dem Diskurs mit der Öffentlichkeit stellen
  • vielfältige Selbstversorgung als Weg zur Selbstbestimmung
  • eine Vielzahl an angewandten „permakulturellen“ Technologien von Biomeiler bis  Waldgarten, von BHKW bis Wildkräuter
  • Wiederbelebung vormals ökologisch degradierter Biotope, neue Biodiversität
  • Förderung sozialer Weiterentwicklung der Einzelnen wie des Kollektivs
  • UND: Die Erfahrung bewusst gelebter Gemeinschaften mit all ihren Seiten von Errungenschaften bis Scheitern – eben der gelebte Traum…

PKA Logo_orangekurzDie Teilnahme an einem 72stündigen PDK berechtigt zum Einstieg in das Studium zur/zum  Permakultur- Designer_in. Dieser Kurs ist Teil des Kursangebotes der Permakultur Akademie Deutschland.

Termine:

Der zusammenhängende 72h-Kurs ist in zwei einzelne Wochen aufgeteilt, an denen jeweils auch einzeln teilgenommen werden kann:
Teil 1: 19.6. (20 Uhr) -26.6. 2016 im ZEGG: Am 26.6. werdet Ihr nach dem Frühstück um ca. 9/9:30 Uhr nach Berlin abreisen. Programmende ist dort gegen 14 Uhr, nach einer Führung durch die UFA-Fabrik, Viktoriastr. 10-18, Tempelhof.
Anmeldung hier: Teil 1 (klick hier)
Teil 2:  18.9. (20 Uhr) -25.9.. (13 Uhr) 2016 in Sieben Linden, Anmeldung hier: Teil 2 (klick hier)

Die Teilnahme an Teil 2 vom 18.-25.9. ohne Besuch der Woche 19.-26.6. ist möglich mit Grundkenntnissen in den PK-Modulen “Ethik und Philosophie”, “Ökologie”, “Muster” und “Prinzipien”. Die wesentlichen Planungsprozesse, -methoden und -werkzeuge werden in der zweiten Woche vermittelt. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.

Anmeldung:

Für beide Kursteile 1 und 2 erfolgt die Anmeldung in Sieben Linden:
Teil 1
(klick hier) und Teil 2 (klick hier)

Kursgebühr:

je Kursteil (1 Woche): € 430,- Normalpreis, € 325,- ermäßigt
Beide Teile sind getrennt buchbar, ein Besuch beider Teile aber sehr empfohlen.
Bei Buchung beider Kurswochen erhaltet Ihr einen Gutschein über 50€, einzulösen bei www.buecherwinkel.de.

FÖRDERUNG ALS BILDUNGSURLAUB:
Bei Interesse wende Dich bitte an bildungsreferat@siebenlinden zur weiteren Beratung.

Unterkunft und Verpflegung:

bitte auf der Website des jeweiligen Veranstaltungsortes erkundigen und buchen, siehe Anmeldung:
Teil 1: € 294,- im Gruppenzimmer bzw. im Zelt € 259,-; zu buchen unter (ACHTUNG, das Feld “Preis wählen” bitte leer lassen):
www.zegg.de/de/seminarzentrum/anmeldung/zegg-seminare.html, Tel.: 033841-595100
Teil 2: 140,- € für Verpflegung zzgl. Unterkunft je nach Standard; zu buchen unter
online-Anmeldung Sieben Linden,   bildungsreferat@siebenlinden.de,    Tel.: 039000-51236

Bitte mitbringen:

Arbeitskleidung, Schreibbuch, Zeichenmaterial, evtl. eigenen Laptop, Vortragsmaterial über eigene Projekte (optional), Speichermedium (USB-Stick), Schlafsack o. Bettzeug

Die Kursleiter_ innen :

Harald Wedig   Harald Wedig (Teile 1 und 2):
Harald ist Pionier des Strohballenbaus und der Waldgärtnerei in Europa. Er arbeitet als Berater, Gestalter und Dozent für Permakultur in Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlande.

AchimAchim Ecker (Teil 1):
seit 29 Jahren im ZEGG, seit 20 J. Aufbau des Bodens und essbarer Landschaft dort, Autor der Broschüre: „Nachhaltigkeit und Ökologie“, Gruppenleiter: Integrale Gemeinschaftsausbildung belebtes, integrales Design.

SandraSandra Campe (teilweise Teil 2):
Permakultur-Designerin, lebt seit 11 Jahren im Ökodorf Sieben Linden, Dipl. Ing. agr, Tutorin & Teil des Ausbildungskoordinationsteams der Permakultur Akademie

Martin Stengel (teilweise Teil 2):

Permakultur-Designer und Projekt-Manager im Regenerative Design; mit-Gründer des Ökodorfes Sieben Linden, Dipl.-Ing. Energietechnik, Leiter versch. Trainings für nachhaltige Entwicklung u.a. Ecovillage Design Education, Forumsleiter, Gemeinschaftsberater

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *